Neurexan
Neurexan
Stress und Schlafstörungen:
Wirkweise von Neurexan
Amygdala Studie
Cortisol Studie
Insomnie Studie
Alle Neurexan-Studien im Überblick
Stress und Schlafstörungen:
Wirkweise von Neurexan

Stress & Schlafstörungen: Wirkweise von Neurexan

Akuter und chronischer Stress bewirkt auf neuronaler Ebene eine Suppression der körpereigenen Abwehr, die über das sympathische Nervensystem und die Aktivität der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (HPA) vermittelt wird.

Bluthochdruck, eine erhöhte Herzfrequenz, erhöhte Cholesterinwerte und Schlafstörungen können die Folge sein.
Stressbedingte Schlaflosigkeit dauert in der Regel nur wenige Tage. Wird sie nicht behoben, können ihre Symptome chronisch werden. Schlaflosigkeit selbst ist belastend und aktiviert wiederum die HPA. Dadurch kann ein Teufelskreis aus weiterem Stress, Erregung und Schlaflosigkeit entstehen.

Neurexan ist ein natürliches Arzneimittel zur Behandlung von nervöser Unruhe und Schlafstörungen mit vier bewährten aufeinander abgestimmten Wirkstoffen. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt. Es ist schnell wirksam und sehr gut verträglich.

Die Wirkweise von Neurexan wurde in wissenschaftlichen Studien belegt.


Damit führt Neurexan zu einer Entspannungsreaktion am Tag und einer Verbesserung des Nachtschlafs.
Neurexan vermindert die stressbedingte Aktivität der linken Amygdala im Vergleich zu Placebo. Die Ergebnisse sind signifikant.
Quelle: Herrmann et al., 2020, Scientific Reports, 10:3802
Neurexan vermindert den stressbedingten Anstieg des Cortisolspiegels signifikant und trägt so zur Entspannung am Tag bei.
Quelle: Döring et al., 2016, Life Sciences, 146:139–147
Ein niedriger Cortisolspiegel tagsüber bis zum späten Nachmittag, kann einen erholsamen Nachtschlaf ermöglichen.
Neurexan verlängert die nächtliche Schlafdauer bei gleichzeitiger Verminderung der Tagesmüdigkeit.
Quelle: Waldschütz et al., 2008, Scientific World Journal, 8:411-420
Das macht Neurexan zu einem
hochwirksamen Arzneimittel bei nervöser
Unruhe und Schlafstörungen.
  • Die Konzentrationsfähigkeit bleibt voll erhalten.
  • Neurexan macht nicht abhängig.

Amygdala Studie

Amygdala Studie

Die Amygdala Studie untersuchte mithilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie fMRT, ob Neurexan emotionale Reaktionen des Gehirns beeinflusst, die durch Stress verursacht wurden.


Veröffentlichung
Veröffentlichung

Veröffentlichung 2020 in Scientific Reports der Nature Publishing Group

Evidenzklasse lb
Evidenzklasse lb

Evidenzklasse Ib

Universität
Universität

Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Eberhard Karls Universität Tübingen

Studiendesign

  • randomisiert
  • placebokontrolliert
  • doppelblind
  • cross-over

Studienaufbau

Eine Stunde vor der fMRT-Untersuchung erhielten die Probanden drei Tabletten Neurexan oder Placebo. Anschließend erfolgte ein fMRT unter Ruhebedingungen und unter emotionaler Stressinduktion mittels des validierten HARIRI Tests.

40 = 160
40 = 160

40 Probanden, durch Parallelgruppendesign entspricht dies 160 Probanden.


Ergebnis

Neurexan vermindert die stressbedingte Aktivität der Amygdala.

Quelle: Herrmann et al., 2020, Scientific Reports, 10:3802


Cortisol Studie

Cortisol Studie

Die Cortisol Studie untersuchte die Wirkweise von Neurexan in einer akuten Stresssituation. Dabei wurde die Ausschüttung von Cortisol bei gesunden Probanden beobachtet.


Veröffentlichung
Veröffentlichung

Veröffentlichung 2016 in Life Sciences

Evidenzklasse lb
Evidenzklasse lb

Evidenzklasse Ib

Universität
Universität

Philipps-Universität in Marburg, Universität Duisburg-Essen

Studiendesign

  • randomisiert
  • placebokontrolliert
  • doppelblind

Studienaufbau

Die Probanden wurden mittels des Trier Social Stress Tests (TSST) akutem Stress ausgesetzt. Vor dem TSST nahmen sie insgesamt sechs Tabletten Neurexan oder Placebo in einem Abstand von 30 Minuten über einen Zeitraum von 2,5 Stunden ein. Alle Teilnehmer wurden 1,5 Stunden nachbeobachtet. Vor, während und nach dem TSST überprüften die Forscher das Speichelcortisol.

64
64

64 Probanden


Ergebnis

Neurexan führt zu einer Entspannungsreaktion am Tag und einer Verbesserung des Nachtschlafs.

Quelle: Döring et al., 2016, Life Sciences, 146:139–147


Weiterführende Informationen

Insomnie Studie

Insomnie Studie

Die nicht interventionelle Studie von Dr. Rainer Waldschütz untersuchte die Wirkung von Neurexan bei Schlafstörungen. Über 28 Tage erhielten dabei 156 Patienten mit leichten bis moderaten Ein- und Durchschlafstörungen Neurexan in empfohlener Dosierung von ein bis drei Tabletten pro Tag.


Veröffentlichung
Veröffentlichung

Veröffentlichung 2008 in Scientific World Journal

Evidenzklasse III
Evidenzklasse III

Evidenzklasse III


Studienaufbau

Die Probanden trugen die tägliche Schlafdauer über alle 28 Tage der Beobachtung in ein Schlaftagebuch ein. An Tag 14 und Tag 28 wurde auch die Schlafqualität bewertet.

156
156

156 Probanden


Ergebnis

Neurexan verlängert die nächtliche Schlafdauer bei gleichzeitiger Verminderung der Tagesmüdigkeit.

ErgebnisErgebnis
Ergebnis

Quelle: Waldschütz et al., 2008, Scientific, World Journal, 8:411-420


Weiterführende Informationen

Alle Neurexan-Studien im Überblick

Studiensammlung: Download

Amygdala Studie: Wirkung von Neurexan auf das Emotionszentrum

Cortisol Studie: Wirkung von Neurexan auf den Cortisolspiegel

Waldschütz Studie: Wirkung von Neurexan auf die Schlafdauer

Stress Studie: Wirkung von Neurexan im Vergleich zu Baldrian bei Stress und nervöser Unruhe


Alle Studien zu Neurexan zusammengefasst